+43 699 14283422

Bericht


Russischer Abend im Ursulinenhof 2018

 

17. November 2018 - Zum vierten Mal lud der Verein DRUZHBA zum Russischen Abend in Linz. Das friedliche Zusammenleben und die gemeinsamen Wurzeln der slawischen Nationen standen im Vordergrund.

 

Wieder konnten die weit gefächerten Aktivitäten russischer Mitbürger in einem kurzweiligen Programm zusammengefasst werden. Die Vorstellung ging von einer berührenden Tanzgruppe mit Kindern, über faszinierende russische Trachten, bis zur professionellen Darbietung von Katerina Lyashenko (Mezzosopran) und Yevgenij Kobyakov (Akkordeon).

 

Und wie immer gab es für ca. 500 Gäste und Mitwirkende nach der Vorstellung selbst zubereitete russische Spezialitäten wie Piroggen, Blinis mit Kaviar, Pelmeni und russischen Mayonnaise-Salate.  Natürlich hat Russischer Sekt und Wodka auch nicht gefehlt.

 

„Es war wieder ein Abend, der alle Wünsche erfüllt. Wir konnten zeigen, dass die russische Community mit Freude in Österreich lebt und einen wertvollen Beitrag in Wirtschaft und Kultur liefert.“ so Tatsiana Kaindl, die Veranstalterin.  

 

Unter den Gästen waren unter anderem der Konsul der Russischen Föderation aus Salzburg Herr Dobrynkin, KommR Mag. Klaus Schobesberger als Vertreter der Wirtschaft und Herr Vizebürgermeister Detlef Wimmer.

 

Fakten:

In Oberösterreich leben derzeit 3.300 russische Staatsbürger.

Wirtschaftlich ist Russland einer der wichtigsten Partner. So erhielt die Voestalpine den größten Einzelauftrag in der Unternehmensgeschichte für das Nord Stream 2 Projekt. Unternehmen wie Backaldrin (Kornspitz), Fischer Ski, Hawle haben neben mehr als 1200 österreichischen Unternehmen Gesellschaften in Russland.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.